Kriegsende in Hamburg


Kriegsende in Hamburg

Direkt bei Amazon bestellen!

Hrg. von Ortwin Pelc, Ellert & Richter Verlag, 168 Seiten, Preis: 19,95 Euro

Der 3. Mai 1945 ist eines der wichtigsten Daten in der Hamburgischen Geschichte des 20. Jahrhunderts. Britische Truppen besetzten die Hansestadt friedlich und brachten für die Hamburger das Ende des Zweiten Weltkrieges, des nationalsozialistischen Terrors und der Kämpfe und Bombennächte. Historiker und Zeitzeugen schildern die politischen Entscheidungen, gesellschaftlichen Entwicklungen und militärischen Operationen der letzten Kriegsmonate. Das Schicksal der Kindersoldaten und Bombenflüchtlinge, der Kriegsgefangenen und Vertriebenen ist ebenso Thema wie die Legende von der "Stunde Null". Erinnerungen an die letzten Kriegswochen mit ihren Hoffnungen und Ängsten, an die zerstörte Stadt mit ihren schwierigen Wohnverhältnissen und er schlechten Versorgung, an die Ausgangsperre, den Einmarsch der britischen Truppen und die ersten Maßnahmen der Besatzer sowie Politik und Privates in diesen bewegten Wochen geben einen umfassenden Überblick über die Hamburger Ereignisse im Frühjahr 1945. Ein Glossar, Karten und Datenmaterial ergänzen den mit historischen Fotos reich illustrierten Band.

 
 

 

Hamburg im Bombenkrieg Hurra, wir leben noch! Hamburg nach 1945 Buch - Die Stadt die sterben sollte Buch - Kriegsende in Hamburg

Zum Menü